Ausgewählte Literatur „zur städtebaulichen Kriminalprävention“

Der Diskurs über die „städtebauliche Kriminalprävention“ reicht bis in die frühen 1970er Jahre zurück. Interessierte finden im Folgenden einen Überblick über wichtige englischsprachige und deutschsprachige Veröffentlichungen zum Thema im Laufe der vergangenen Jahrzehnte. Literatur, die unmittelbar auf anderen Webseiten eingesehen werden kann, wurde mit dem weiterführenden Link gekennzeichnet.      

Abt, Jan/Schröder, Anke (2017):
Kriminalprävention im Städtebau – transdisziplinäre Sicherheitsstrategien für Polizei, Wohnungsunternehmen und Kommunen, Stadtbauwelt, Heft 213, S. 40-47.
Abt, Jan / Floeting, Holger / Schröder, Anke (2017):
Sicherheit in Wohnumfeld und Nachbarschaft. Impulse für die Zusammenarbeit von Polizei, Wohnungsunternehmen und Kommunen, Forum Kriminalprävention 2/2017, S.2-6.
Abt, Jan (2007):
Städtische Unsicherheiten - Kriminalitätsfurcht als Themenfeld der Stadtplanung. In: PlanerIn, Heft 4-07, S. 6-7
Alexander, Christopher / Ishikawa, Sara / Silverstein, Murray / Jacobson, Max / King, Ingrid F. / Angel, Shlomo (1995):
Eine Muster-Sprache - Städte, Gebäude, Konstruktion. Löcker: Wien (amerikanisches Original: A Pattern Language, 1977)
Baumgart, Sabine / Bohne, Rainer / Kunze, Ronald / Mook Veronika (2007):
Sicher Unsicher - Kriminalprävention und Stadtplanung. In: PlanerIn, Heft 4-07, S. 3-4
Belina, Bernd (2007):
Kriminalität und Stadtstruktur - Städtebauliche Prävention. In: Baum, Detlef (Hrsg.): Die Stadt in der Sozialen Arbeit. Ein Handbuch für soziale und planende Berufe. Verlag für Sozialwissenschaften: Wiesbaden, S. 224-233
Blieffert, Hanna & Holger Floeting:
Mit Sicherheit mehr Lebensqualität. In: GSG-Direkt 1/2014, GSG Oldenburg Bau- und Wohngesellschaft mbH, S. 12/13.
BMBF (Hrsg.) (2017):
Aktuelle Ergebnisse aus der Sicherheitsforschung – Projekte stellen sich vor: Kriminalprävention für ein sicheres Wohnumfeld – Transdisziplinäre Sicherheitsstrategien für Polizei, Wohnungsunternehmen und Kommunen (transit), Informationsbrief für zivile Sicherheitsforschung 5/2017, S.3-4.
Brantingham, Patricia L. / Brangtingham, Paul J. (Hrsg.) (1981):
Environmental Criminology, Beverly Hills/CA: Sage Publications
Brantingham, Patricia L. / Brangtingham, Paul J. (1993):
Environment, Routine, and Situation. Toward a Pattern Theory of Crime. In: Clarke, Ronald V. / Felson, Marcus (Hrsg.): Routine Activity and Rational Choice. New Brunswick/NJ: Transaction Publishers, S. 259-294, URL http://books.google.com/books?id=C2mtbSIqHp4C&printsec=frontcover&hl=de&source=gbs_ge_summary_r&cad=0#v=onepage&q&f=false (Datum des Zugriffs: 25.08.2011)
Breckner, Ingrid (2003):
Unsicherheiten im städtischen Alltag - Soziologische Blicke auf räumliche Kontexte, Wahrnehmungen und Handlungsoptionen. In: Die alte Stadt. Vierteljahreszeitschrift für Stadtgeschichte, Stadtsoziologie und Denkmalpflege, 30. Jg., H. 3., S. 217 - 232
Breckner, Ingrid (2004):
Sicherheit als Wohnqualität - Dimensionen der Thematik und ihre Relevanz für Kinder, Frauen, Senioren und Familien. In: Niedersächsisches Ministerium für Soziales, Frauen, Familie und Gesundheit (Hrsg.): Sicherheit planen und gestalten. Hannover, S. 21-28, URL http://www.sicherheit-staedtebau.de/downloads/Sicherheit%20planen%20und%20gestalten.pdf (Datum des Zugriffs: 25.08.2011)
Center for Urban Transportation Research (2006):
Security - Tools. University of South Florida, URL http://www3.cutr.usf.edu/security/tools.htm (Datum des Zugriffs: 25.08.2011)
Clarke, Ronald V. (Hrsg.) (1997):
Situational Crime Prevention: Successful Case Studies. 2. Auflage, New York/NY: Harrow & Heston
Clarke, Ronald V. (2004):
The Theory of Crime Prevention through Environmental Design. URL http://www3.cutr.usf.edu/security/documents%5CCPTED%5CTheory%20of%20CPTED.pdf (Datum des Zugriffs: 25.08.2011)
Clarke, Ronald V. / Eck, John (2003):
Become a Problem Solving Crime Analyst. In 55 small steps. Jill Dando Institute of Crime Science, University College London, URL http://www.popcenter.org/library/reading/PDFs/55stepsUK.pdf (Datum des Zugriffs: 25.08.2011)
Clarke, Ronald V. / Eck, John (2005):
Become a Problem Solving Crime Analyst. In 60 small steps. Center for Problem Oriented Policing, U.S. Department of Justice: Washington/D.C., URL http://www.popcenter.org/library/reading/PDFs/60Steps.pdf (Datum des Zugriffs: 25.08.2011)
Clarke, Ronald V. / Eck, John (2007):
Der Weg zur Problemlösung durch Kriminalitätsanalyse. In 55 kleinen Schritten. Landespräventionsrat Niedersachsen: Hannover, URL http://www.popcenter.org/library/reading/PDFs/55steps_deutsch.pdf (Datum des Zugriffs: 25.08.2011)
Clarke, Ronald V. / Newman, Graeme R. (Hrsg.) (2005):
Designing out Crime From Products And Systems. Crime Prevention Studies, Band 18, Monsey/NY: Criminal Justice Press, URL http://www.popcenter.org/library/crimeprevention/volume_18/ (Datum des Zugriffs: 25.08.2011)
Clarke, Ronald V. / Felson, Marcus (Hrsg.) (1993):
Routine Activity and Rational Choice. New Brunswick/NJ: Transaction Publishers, URL http://books.google.com/books?id=C2mtbSIqHp4C&printsec=frontcover&hl=de&source=gbs_ge_summary_r&cad=0#v=onepage&q&f=false (Datum des Zugriffs: 25.08.2011)
Comfort, Louise K. / Boin, Arjen / Demchak, Chris C. (Hrsg.) (2010):
Designing Resilience. Preparing for Extreme Events. University of Pittsburgh: Pittsburgh Press
Cordner, Gary (2010):
Reducing Fear of Crime. Strategies for Police. U.S. Department of Justice, Office of Community Oriented Policing Services: Washington/D.C., URL http://www.popcenter.org/library/reading/PDFs/ReducingFearGuide.pdf (Datum des Zugriffs: 25.08.2011)
COST-Action TU1203:
Crime Prevention through Urban Design and Planning, http://www.cost.eu/COST_Actions/tud/TU1203.
Crowe, Timothy D. (2000):
Crime Prevention Through Environmental Design - Applications of Architectural Design And Space Management Concepts. 2. Auflage, Oxford: Butterworth-Heinemann, URL http://books.google.com/books/about/Crime_prevention_through_environmental_d.html?id=prgIS7CH9F8C (Datum des Zugriffs: 25.08.2011)
Davey, Caroline L. / Wootton, Andrew B. (2007):
Crime Lifecycle. Leitfaden zur Entwicklung von "Design Against Crime"-Ideen. Design Against Crime Solution Centre, University of Salford, URL http://www.e-doca.eu/content/docs/CrimeLifecycleGuide-German.pdf (Datum des Zugriffs: 25.08.2011)
Ehmke, Jörg (2004):
Sicherheitsmanagement des Wohnungsunternehmens - Beispiele aus Bremen-Gröpelingen und Hamburg-Rothenburgsort. In: Niedersächsisches Ministerium für Soziales, Frauen, Familie und Gesundheit (Hrsg.): Sicherheit planen und gestalten. Hannover, S. 29-36, URL http://www.sicherheit-staedtebau.de/downloads/Sicherheit%20planen%20und%20gestalten.pdf (Datum des Zugriffs: 25.08.2011)
Feltes, Thomas (2005):
Wirksamkeit technischer Einbruchsprävention bei Wohn- und Geschäftsobjekten. Eine Untersuchung unter Berücksichtigung von aktuellem Täterwissen. Kapitel II: Einbruchsdiebstähle und Einbrecher in der (kriminologischen) Literatur. URL http://www.kriminalpraevention.de/downloads/as/techpraev/Wirksamkeit_Kapitel2.pdf (Datum des Zugriffs: 25.08.2011)
Flade, Antje / Greiff, Rainer /Dauwe, Elisabeth /Guder, Renate (1997):
Die sichere Stadt. 2. Auflage, Institut Wohnen und Umwelt: Darmstadt
Floeting, Holger:
Kriminalprävention für ein sicheres Wohnumfeld. Transdisziplinäre Sicherheitsstrategien für Polizei, Wohnungsunternehmen und Kommunen (transit ). In: Difu-Berichte 3/2013: S. 18.
Floeting, Holger (Hrsg.):
Sicherheit in der Stadt. Rahmenbedingungen – Praxisbeispiele – Internationale Erfahrungen, Berlin.
Floeting, Holger:
Sicher wohnen und sicher leben in der Stadt In: vdw magazin 1/2014, S. 22-29.
Floeting, Holger:
Wie sicher hätten wir's gern?. Aktuelle Erkenntnisse aus Forschung und Praxis zum Thema "Urbane Sicherheit" In: Difu-Berichte 2/2014, S. 4-6.
Floeting, Holger:
Standpunkt: Sichere und lebendige Stadtquartiere sind kein Gegensatz! Investitionen in Prävention tragen dazu bei, in: Difu-Berichte 3/2014, S.2/3. http://difu.de/publikationen/difu-berichte-32014/standpunkt-sichere-und-lebendige-stadtquartiere-sind-kein.html
Floeting, Holger.:
Standpunkte, Difu Berichte 3/2014
Floeting, Holger:
Auftakt zur Forschung für ein sicheres Wohnumfeld. In: Difu-Berichte 4/2013: S. 25.
Floeting, Holger:
"Es muss etwas passieren" - (Un-)Sicherheit und Stadtentwicklung. In: forum kriminalprävention - 04/2013: S. 8-14.
Floeting, Holger / Seidel-Schulze, Antje (2012):
Urbane Sicherheit – eine Gemeinschaftsaufgabe. Ergebnisse aus zwei Kommunalbefragungen, Difu-Paper 2/12, Berlin.
Forschungsgruppe Kommunale Kriminalprävention in Baden-Württemberg (2000):
Handbuch zur Planung und Durchführung von Bevölkerungsbefragungen im Rahmen der Kommunalen Kriminalprävention. Villingen-Schwenningen: Fachhochschule Villingen-Schwenningen / Hochschule für Polizei, URL http://www.kriminologie.com/kkpbw/index_kkp.htm (Datum des Zugriffs: 25.08.2011)
Friedrichs, Jürgen / Oberwittler, Dietrich (2007):
Soziales Kapital in Wohngebieten. In: A. Franzen & M. Freitag (Hrsg.): Sozialkapital: Grundlagen und Anwendungen. Sonderheft 47 der Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, S. 450-487
Gardner, Robert A. (1981):
Crime Prevention Through Environmental Design. URL http://www.crimewise.com/library/cpted.html (Datum des Zugriffs: 25.08.2011)
GdW / Bundesverband deutscher Wohnungsunternehmen (Hrsg.) (1998):
Überforderte Nachbarschaften. Zwei sozialwissenschaftliche Studien über Wohnquartiere in den alten und den neuen Bundesländern. GdW Schriften 48: Köln, Berlin
Geason, Susan / Wilson, Paul R. (1989):
Designing Out Crime. Crime Prevention Through Environmental Design. Canberra: Australian Institute of Criminology, URL http://www.aic.gov.au/documents/9/E/8/%7B9E810185-7D54-4480-8EEC-D92D84C3FB36%7Dcpted.pdf (Datum des Zugriffs: 25.08.2011)
Geller, Bill / Belsky, Lisa (2010):
Building Our Way Out Of Crime. The Transformative Power of Police-Community Developer Partnerships. Center for Problem Oriented Policing, U.S. Department of Justice: Washington/D.C., URL http://www.popcenter.org/library/reading/PDFs/BuildingOurWayOutOfCrime.pdf (Datum des Zugriffs: 25.08.2011)
Hess, Henner (1996):
New York zieht die Lehren aus den zerbrochenen Fensterscheiben. Eine neue Polizeistrategie zwischen Enthusiasmus und Kritik. In: Kriminologisches Journal, 28. Jg., H. 3, S. 179-190 Innenministerium des Landes Schleswig-Holstein (2006): Sachstandsbericht Kriminalprävention im Städtebau, Soziale und sichere Stadt - Sozialraummanagement. URL http://www.polizei.schleswig-holstein.de/cae/servlet/contentblob/579822/publicationFile/sachstandsbericht.pdf (Datum des Zugriffs: 25.08.2011)
Hermannsdörfer, Ingrid (2015):
Mehr Sicherheit durch städtebauliche Kriminalprävention. In: Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt (2015): Stadt der Zukunft – Stadt der Vielfalt, Berlin;http://www.stadtentwicklung.berlin.de
Jäger, Daniela / Kaiser, Andre / Schubert, Herbert / Veil, Katja / Spieckermann, Holger (2010):
Wirkungen sozialräumlicher Kriminalprävention. Erfolgsfaktoren von "New Governance" in Stadtteilen mit Erneuerungsbedarf. Zwei deutsche Fallbeispiele. Band 2, Köln: SRM Verlag
Jacobs, Jane (1961):
The Death and Life of Great American Cities. Penguin Books, Hammondsworth (dt.: Tod und Leben großer amerikanischer Städte. 3. Auflage, Braunschweig, Wiesbaden: Vieweg, 1993)
Jeffery, C. Ray / Zahm, Diane L. (1993):
Crime Prevention through Environmental Design. Opportunity Theory, and Rational Choice Models. In: Clarke, Ronald V. / Felson, Marcus (Hrsg.): Routine Activity and Rational Choice. New Brunswick/NJ: Transaction Publishers, S. 323-350, URL http://books.google.com/books?id=C2mtbSIqHp4C&printsec=frontcover&hl=de&source=gbs_ge_summary_r&cad=0#v=onepage&q&f=false (Datum des Zugriffs: 25.08.2011)
Jeffery, C. Ray (1977):
Crime Prevention through Environmental Design. 2. Auflage, Beverly Hills/CA: Sage Publications
Kasperzak, Thomas (2000):
Stadtstruktur, Kriminalitätsbelastung und Verbrechensfurcht. Darstellung, Analyse und Kritik verbrechensvorbeugender Maßnahmen im Spannungsfeld kriminalgeographischer Erkenntnisse und bauplanerischer Praxis. Empirische Polizeiforschung, Bd. 14, Holzkirchen: Felix Verlag
Keizer, Kees / Lindenberg, Siegwart / Steg, Linda (2008):
The Spreading of Disorder. In: Science, Vol. 322, S. 1681-1685, URL http://www.sciencemag.org/content/322/5908/1681 (Datum des Zugriffs: 25.08.2011)
Kube, Edwin, 2003:
Städtebau und Kriminalität. In: Zeitschrift Sicherheit und Kriminalität, Heft 1, URL http://www.buergerimstaat.de/1_03/bau.htm (25.08.2011).
Küch, Ulf (2016):
SOKO Asyl. Eine Sonderkommission offenbart überraschende Wahrheiten über Flüchtlingskriminalität, München.
Kürpick, Susanne / Murböck, Marion (1997):
Kriminalprävention in Stadtteilen mit besonderem Erneuerungsbedarf. Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung des Landes Nordrhein-Westfalen: Dortmund.
Landeskriminalamt Niedersachsen (2016):
Befragung zu Sicherheit und Kriminalität in Niedersachsen 2015, Bericht zu Kernbefunden der Studie zur zweiten Befragung 2015, http://www.lka.polizei-nds.de.
LKA - Landeskriminalamt Niedersachsen (2015):
Befragung zu Sicherheit und Kriminalität in Niedersach-sen. Abschlussbericht zur ersten Befragung im Frühjahr 2013, Hannover. http://www.lka.polizei-nds.de/forschung/dunkelfeldstudie/dunkelfeldstudie---befragung-zu-sicherheit-und-kriminalitaet-in-niedersachsen-109236.html.
Landeskriminalamt Niedersachsen, Dezernat 32 (2014):
Dein Zu Hause Sicher das! Gemeinsame Offensive für Einbruchschutz, Hannover.
Landeskriminalamt Niedersachsen (Hrsg.) (2011):
Informations about the EU project "Planning rban Security". Interim Report. Hannover: Selbstverlag, URL http://plus-eu.com/docs/Interim-Report.pdf (Datum des Zugriffs: 25.08.2011)
Landespräventionsrat Niedersachsen (2015):
Jahrestagung 2015. 10 Jahre Sicherheitspartnerschaft im Städtebau in Niedersachsen. Integration und Zuwanderung. Hannover. Download
Lukas, Tim (2007):
Crime Prevention in High-Rise-Housing. Lessons from the Crime Prevention Carousel. Berlin: Duncker & Humblot
Lukas, Tim (2010):
Kriminalprävention in Großsiedlungen. Wirkungen baulicher und sozialer Maßnahmen am Beispiel der randstädtischen Neubaugebiete Marzahn Nord und Gropiusstadt. Berlin: Duncker & Humblot
Lukas, Tim / Enters, Mark / Abraham, Matthias / Melde, Annika / Murphy, Christopher / Wollenhaupt, Anne (2006):
Crime Prevention Carousel - Sharing Good Practise in Crime Prevention, Final National Report Germany, URL http://www.iuscrim.mpg.de/shared/data/pdf/national_report_germany.pdf (Datum des Zugriffs: 25.08.2011)
Mölck, Julia (2007):
Eine Woche im Zeichen der Sicherheit. In: PlanerIn, Heft 4-07, S. 31-32
Morenoff, Jeffrey D. / Sampson, Robert J. / Raudenbush, Stephen (2001):
Neighborhood Inequality, Collective Efficacy, and the Spatial Dynamics of Urban Violence. In: Criminology, 39. Jg., S. 517-560, URL http://scholar.harvard.edu/sampson/files/2001_crim.pdf (Datum des Zugriffs: 25.08.2011)
Newman, Oscar (1972):
Defensible Space. New York: Macmillan Company
Newman, Oscar (1979):
Crime prevention through town-planning and architecture, International comparison, synopsis and outlook in the United States. In: Bundeskriminalamt (Hrsg.): Städtebau und Kriminalität / Urban Planning and Crime. Sonderband der BKA-Forschungsreihe, Wiesbaden, S. 103-134
Newman, Oscar / Franck, Karen A. (1982):
The Effects of Building Size on Personal Crime and Fear of Crime. In: Population and Environment, 5. Jg., S. 203-220, URL http://www.jstor.org/pss/27502972 (Datum des Zugriffs: 25.08.2011).
Newman, Oscar (1996):
Creating Defensible Space. Center for Urban Policy Research. Rutgers University, URL http://www.humanics-es.com/defensible-space.pdf (Datum des Zugriffs: 25.08.2011).
Niedersächsisches Ministerium für Soziales, Frauen, Familie, Gesundheit und Integration (2010):
Sicherheit im Städtebau in Niedersachsen. Vereinbarung der Sicherheitspartnerschaft. Hannover, URL http://www.sicherheit-staedtebau.de/downloads/Flyer-Sicherheitspartnerschaft.pdf (Datum des Zugriffs: 25.08.2011)
Niedersächsisches Ministerium für Soziales, Frauen, Familie und Gesundheit (2008):
Die Sichere Stadt als interdisziplinäre Aufgabe - Deutsche und europäische Perspektiven. Dokumentation einer Fachtagung am 13. und 14. Dezember 2006 im Ludwig-Windthorst-Haus Lingen. Hannover, Download.
Niedersächsisches Ministerium für Soziales, Frauen, Familie und Gesundheit (2005):
Sicheres Wohnquartier - Gute Nachbarschaft. Handreichung zur Förderung der Kriminalprävention im Städtebau und in der Wohnungsbewirtschaftung. Hannover, Download.
Niedersächsisches Ministerium für Soziales, Frauen, Familie und Gesundheit (2004):
Sicherheit planen und gestalten. Realisierung der städtebaulichen und wohnungswirtschaftlichen Kriminalprävention durch Leitbilder und Verfahren, Dokumentation eines Werkstattgesprächs am 11. Februar 2004, Hannover, Download.
Oberwittler, Dietrich/Gerstner, Dominik.:
Kriminalitätsfurcht in großstädtischen Wohngebieten – Wie sozialräumliche Bedingungen die Unsicherheitswahrnehmungen beeinflussen. In: Grenzenlose Sicherheit? Gesellschaftliche Dimensionen der Sicherheitsforschung /Zoche, Peter/Arnold, Harald/Kaufmann, Stefan. (Hrsg.), Band 13, S. 95-116, Berlin.
Oberwittler, Dietrich/Gerstner, Dominik / Janssen, Heleen:
Unordnung und Unsicherheit in großstädtischen Wohngebieten - die überschätzte Rolle von „Broken Windows“ und die Herausforderungen ethnischer Diversität. In: Soziale Probleme 2 (2017).
Oberwittler, Dietrich / Wikström, Per-Olof (2009):
Why small is better? Advancing the study of the role of be-havioral contexts in crime causation, In: Weisburd, David et al: Putting Crime in its Place. Units of Analysis in Geographical Criminology, S. 35-59. New York.
Oberwittler, Dietrich / Karstedt, Susanne (Hrsg.) (2004):
Soziologie der Kriminalität. Sonderheft 43 der Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften
Painke, Uwe (2001):
Ein Stadtteil macht mobil - Neighborhood Safety in den USA. Münster, Hamburg, London: Lit-Verlag
Pfeiffer, Hartmut (2007):
Die Polizei als Partner der Stadtplanung - Modellprojekte in Niedersachsen. In: PlanerIn, Heft 4-07, S. 17-20
Pohlmann-Rohr, Birgit (1996):
Sichere Stadträume - auch für Frauen. Berücksichtigung von Sicherheitskriterien in der kommunalen Bauplanung. In: Kube, Edwin / Hans Schneider / Jürgen Stock (Hrsg.): Vereint gegen Kriminalität. Wege der kommunalen Kriminalitätsprävention in Deutschland. Schmidt-Römhild: Lübeck u.a., S. 231-259.
Poyner, Barry (1993):
What works in Crime Prevention? An Overview of Evaluations. In: Clarke, Ronald V. (Hrsg.) (1993): Crime Prevention Studies, Band 1, Monsey/NY: Criminal Justice Press, S. 7-34, URL http://www.popcenter.org/library/crimeprevention/volume_01/01poyner.pdf (Datum des Zugriffs: 25.08.2011)
Preis, Ute / Pohlmann-Rohr, Birgit (1995):
Für eine Stadt ohne Angsträume. Planungsleitfaden für mehr Sicherheit im öffentlichen Raum. Herausgegeben vom Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung des Landes Nordrhein-Westfalen, Dortmund.
ProPK / Programm Polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des Bundes (Hrsg.) (2003):
Städtebau und Kriminalprävention. Eigenverlag: Stuttgart, URL http://www.polizei-nrw.de/koeln/stepone/data/downloads/6d/01/00/staedtebau_und_kriminalpraeventionbroschuere.pdf (Datum des Zugriffs: 25.08.2011)
Rolfes, Manfred (2015):
Räumliche Beobachtung und Verräumlichung von (Un-)Sicherheit und Kriminalität. In Floeting, Holger (Hrsg.) Sicherheit in der Stadt. Edition Difu, Bd. 14. Berlin.
Rössner, Dieter u.a. (2001):
Düsseldorfer Gutachten. Empirisch gesicherte Erkenntnisse über kriminalpräventive Wirkungen. Landeshauptstadt Düsseldorf: Selbstverlag, URL http://www.duesseldorf.de/download/dg.pdf (Datum des Zugriffs: 25.08.2011)
Ruhne, Renate (2003):
Raum Macht Geschlecht. Zur Soziologie eines Wirkungsgefüges am Beispiel von (Un)Sicherheiten im öffentlichen Raum, Opladen.
Sampson, Robert J. (2003):
The Neighborhood Context of Well Being. In: Perspectives in Biology and Medicine, 46 Jg., S. 53-73, URL http://scholar.harvard.edu/sampson/files/2003_perspectives.pdf (Datum des Zugriffs: 25.08.2011)
Sampson, Robert J. (2009):
Disparity and Diversity in the Contemporary City. Social (Dis) Order Revisited. In: British Journal of Sociology, 60. Jg., S. 1-31, URL http://onlinelibrary.wiley.com/doi/10.1111/j.1468-4446.2009.01211.x/pdf (Datum des Zugriffs: 25.08.2011)
Sampson, Robert J. / Raudenbusch, Stephen W. (2004):
Seeing Disorder: Neighborhood Stigma and the Social Construction of "Broken Windows". In: Social Psychology Quarterly, 67. Jg., Heft 4, S. 319-342, URL http://scholar.harvard.edu/sampson/files/2004_spq_raudenbush.pdf (Datum des Zugriffs: 25.08.2011)
Sampson, Robert J. / Raudenbush, Stephen W. (1999):
Systematic Social Observation of Public Spaces. A New Look at Disorder in Urban Neighborhoods. In: American Journal of Sociology, 105. Jg., S. 603-651, URL http://scholar.harvard.edu/sampson/files/1999_ajs_raudenbush.pdf (Datum des Zugriffs: 25.08.2011)
Sampson, Robert J. / Raudenbusch, Stephen W. / Earls, Felton (1997):
Neighborhoods and Violent Crime. A Multilevel Study of Collective Efficacy. In: Science, 277. Jg., S. 918 - 924, URL http://scholar.harvard.edu/sampson/files/1997_science.pdf (Datum des Zugriffs: 25.08.2011)
Sailer, Kerstin (2004):
Raum beißt nicht. Neue Perspektiven zur Sicherheit von Frauen im öffentlichen Raum. Beiträge zur Planungs- und Architektursoziologie, Band 2, Frankfurt a.M.
Schmalfeld, Andreas / Schröder, Anke (2017.):
„Du siehst etwas, was ich nicht sehe“ Die gemeinsame stadträumliche Begehung als Ausgangspunkt für ein sicheres Wohnumfeld. DW, die Wohnungswirtschaft 5/2017, S. 8-10.
Schneider, Richard H. / Kitchen, Ted (2002):
Planning for Crime Prevention. A TransAtlantic Perspective. Routledge: New York, URL http://books.google.com.ec/books?id=E3V-GusvPQAC&printsec=frontcover&hl=en&source=gbs_ge_summary_r&cad=0#v=onepage&q&f=false (Datum des Zugriffs: 25.08.2011)
Schneider, Richard H. / Kitchen, Ted (2007):
Crime Prevention and the Built Environment. Routledge: New York, URL http://books.google.com.ec/books?id=jXiy2uxu5jMC&printsec=frontcover&hl=en&source=gbs_ge_summary_r&cad=0#v=onepage&q&f=false (Datum des Zugriffs: 25.08.2011)
Schoen, Annalie (2007):
Offene Stadt und Sicherheit. In: PlanerIn, Heft 4-07, S. 27-28
Schreiber, Verena:
(2011). Fraktale Sicherheiten. Eine Kritik der kommunalen Kriminalprävention, Bielefeld.
Schreiber, Verena (2007):
Kriminalpolitik der kleinen Einheiten, Das Beispiel Kommunale Kriminalprävention, In: PlanerIn 4/07, S. 11 ff.
Schröder, Anke (2015):
Zur Bedeutung von Nachbarschaften und (Un)sicherheit im Wohnumfeld. In: Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt (2015): Stadt der Zukunft – Stadt der Vielfalt, Berlin;http://www.stadtentwicklung.berlin.de/soziale_stadt/gender_mainstreaming/download/heft7_urbane_sicherheit.pdf.
Schröder, Anke (2017):
Angsträume und Gefahrenorte - mehr Sicherheit durch Stadtplanung. In Immobilien und Finanzierung Heft 01/2017, S.28-.
Schröder, Anke (2017):
Kriminalprävention für ein sicheres Wohnumfeld. In Pro Polizei, Heft Januar / Februar 2017; S.20-21.
Schröder, Anke (2016):
Kriminalprävention für ein sicheres Wohnumfeld – Eine komplexe, transdisziplinäre Aufgabe. In: Zoche, Peter / Kaufmann, Stefan / Arnold, Harald / Kaufmann, Stefan (Hrsg.): Grenzenlose Sicherheit, Gesellschaftliche Dimensionen der Sicherheitsforschung. Zivile Sicherheit, Band 13, S.75-94, Berlin.
Schröder, Anke (2007):
Sicherheit im öffentlichen Raum - Eine genderdifferenzierte Betrachtung. In: PlanerIn, Heft 4-07, S. 21-23
Schröder, Anke / Zibell, Barbara (2004):
Auf den zweiten Blick. Städtebauliche Frauenprojekte im Vergleich, Beiträge zur Planungs- und Architektursoziologie, Band 1, Frankfurt am Main.
Schubert, Herbert/Oberwittler, Dietrich / Schartau, Lara / Gerstner, Dominik / Janssen, Heleen / u.a. (2016):
Sicherheitsempfinden älterer Menschen im Wohnquartier: Ein Praxishandbuch für die Soziale Arbeit. Köln.
Schubert, Herbert (2014):
Erprobung  der Arbeitshilfe „Sicherheit für wohnbezogene Infrastrukturen in der Kommune“ in der Praxis der städtebaulichen Prävention“. Evaluationsbericht. Bericht Nr. 51 des Forschungsschwerpunkts „Sozial Raum Management“. Hannover. Download
Schubert, Herbert (Hrsg.) (2005):
Sicherheit durch Stadtgestaltung. Städtebauliche und wohnungswirtschaftliche Kriminalprävention: Konzepte und Verfahren, Grundlagen und Anwendungen. SRM-Verlag: Köln
Schubert, Herbert (2006):
Stadt als sicherer Raum - Zur Diskussion um eine "städtebauliche Kriminalprävention". In: Die Alte Stadt, Jg. 33, S. 249-267
Schubert, Herbert (2008):
Raum und Architektur der Inneren Sicherheit. In: H. J. Lange / H. P. Ohly / J. Reichertz (Hrsg.): Auf der Suche nach neuer Sicherheit. VS-Verlag: Wiesbaden, S. 281-292
Schubert, Herbert / Veil, Katja (2007):
Kriminalprävention in städtischen Siedlungen. Integriertes Handlungskonzept zur Erhöhung der objektiven und subjektiven Sicherheit im Wohnumfeld für den Transfer in die Wohnungswirtschaft und in das kommunale Management - am Beispiel von Rheindorf-Nord in Leverkusen. Arbeitspapier 25 des Forschungsschwerpunkts "Sozial Raum Management", Fachhochschule Köln, URL http://www.f01.fh-koeln.de/imperia/md/content/www_srm/literatur/trafoleverk_final.pdf (Datum des Zugriffs: 25.08.2011)
Schubert, Herbert / Veil, Katja (2011):
Kriminalprävention im Sozialraum. Explorative Validierung des ISAN-Präventionsmodells. In: Monatsschrift für Kriminologie und Strafrechtsreform (MSchrKrim), 94. Jg., Heft 2, S. 83-101, URL http://www.sicherheit-staedtebau.de/downloads/Schubert-Veil-aus-MschrKrim_2011_02.pdf (Datum des Zugriffs: 25.08.2011)
Schubert, Herbert / Spieckermann, Holger / Veil, Katja (2007):
Sicherheit durch präventive Stadtgestaltung - Deutschland und Großbritannien. In: Aus Politik und Zeitgeschichte, Heft 12, S. 32-38, URL http://www.bpb.de/files/JDZ6M7.pdf (Datum des Zugriffs: 25.08.2011)
Schubert, Herbert / Veil, Katja / Spieckermann, Holger / Kaiser, Andre / Jäger, Daniela (2009):
Wirkungen sozialräumlicher Kriminalprävention. Evaluation von städtebaulichen und wohnungswirtschaftlichen Maßnahmen in zwei deutschen Großsiedlungen. Band 1, SRM-Verlag: Köln
Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt (2011):
Gender Mainstreaming in der Stadtentwicklung, Berliner Handbuch Planung, Berlin.
Senatsverwaltung für Stadtentwicklung / Beirat für frauenspezifische Belange (Hrsg.) (2006):
Gender auf dem Weg in den Mainstream der Stadtentwicklung. Berlin auf dem Weg zu einer lebenswerten Metropole für Frauen und Männer. Medialis Offsetdruck: Berlin, URL http://www.stadtentwicklung.berlin.de/aktuell/pressebox/archiv_volltext.shtml?arch_0610/nachricht2469.html (Datum des Zugriffs: 04.10.2011)
Sessar, Klaus / Herrmann, Heike / Keller, Wolfgang / Weinrich, Martin / Breckner, Ingrid (2004):
Insecurities in European Cities. Crime-Related Fear Within the Context of New Anxieties and Community-Based Crime Prevention. Final Report, URL http://cordis.europa.eu/documents/documentlibrary/100124091EN6.pdf / http://www.eucpn.org/library/results.asp?category=&pubdate=2005 (Datum des Zugriffs: 25.08.2011)
Soomeren, Paul van / Mölck, Julia (2004):
Die 'Sicherheitsverträglichkeitsprüfung' (SVP) in den Niederlanden als Verfahren zur Planungsverbesserung und Vorstellung der neue Europäische Norm ENV 14383-2 'Prevention of Crime-Urban Planning and Design'. In: Niedersächsisches Ministerium für Soziales, Frauen, Familie und Gesundheit (Hrsg.): Sicherheit planen und gestalten. Hannover, S. 37-42, URL http://www.sicherheit-staedtebau.de/downloads/Sicherheit%20planen%20und%20gestalten.pdf (Datum des Zugriffs: 25.08.2011)
Stadtentwicklung Wien, Magistratsdirektion 18 – Stadtentwicklung und Stadtplanung (Hrsg.) (2013):
Handbuch Gender Mainstreaming in der Stadtplanung und Stadtentwicklung, Wien.
Steffen, Gabriele (2007):
Städtebau und Kriminalprävention. In: PlanerIn, Heft 4-07, S. 14-16
Steffen, Wiebke (2013):
Gutachten für den 17. Deutschen Präventionstag: Sicher leben in Stadt und Land. In: Marks, Erich / Steffen, Wiebke (Hrsg.): Sicher leben in Stadt und Land. Ausgewählte Beiträge des 17. Deutschen Präventionstages 2012 in München. Mönchengladbach: Forum Verlag Godesberg, S. 47-120 2012
Stummvoll, Günter (2002):
CPTED Kriminalprävention durch Gestaltung des öffentlichen Raums. Institut für Höhere Studien: Wien, URL http://www.e-doca.eu/content/docs/CPTED_Stummvoll.pdf (Datum des Zugriffs: 25.08.2011)
Veil, Katja (2008):
Sicherheit im Wohnquartier und Stadtplanung. Herausforderungen und Perspektiven am Beispiel ethnischer Minderheiten in Großbritannien. Transcript: Berlin.
Veil, Katja (2010):
Die Ordnung des städtischen Lebens durch Planung? Eine Untersuchung zur Verbindung von Städtebau und Sicherheit. In A. Groenemeyer (Hrsg.), Wege der Sicherheitsgesellschaft (S. 328-342), Wiesbaden.
Verbundprojekt transit, Landeskriminalamt Niedersachsen / Deutsches Institut für Urbanistik gGmbH (Hrsg.), Abt, Jan, Blieffert, Hanna, Floeting, Holger, Schröder, Anke (Bearb.) unter Mitarbeit von Kniesburges, Alissa, Rebe, Sabine und Schmalfeld, Andreas (2016):
Sicherheit im Wohnumfeld und in der Nachbarschaft – Impulse für die Zusammenarbeit von Polizei, Wohnungsunternehmen und Kommunen, Hannover/Berlin.
Verbundprojekt transit, Deutsches Institut für Urbanistik gGmbH (Hrsg.), Abt, Jan (Bearb.) (2016):
Sicherheit im Wohnumfeld – Akteure, Netzwerke, Strategien für ein sicheres Wohnumfeld in den Fallstudienstädten, Berlin.
Verbundprojekt transit, Deutsches Institut für Urbanistik gGmbH (Hrsg.), Blieffert, Hanna, Floeting, Holger (Bearb.) unter Mitarbeit von Schmalfeld, Andreas, Schröder, Anke (2016):
Sicherheit im Wohnumfeld – Theoretische Grundlagen der Kriminalprävention für ein sicheres Wohnumfeld, Berlin.
Verbundprojekt transit, Landeskriminalamt Niedersachsen (Hrsg.), Schröder, Anke (Bearb.) (2015):
Sicherheit im Wohnumfeld – Dokumentation der Begehungen und Beobachtungen, Hannover.
Verbundprojekt transit, Landeskriminalamt Niedersachsen (Hrsg.), Schröder, Anke (Bearb.) (2015):
Sicherheit im Wohnumfeld – Auswertung der Befragung zum Sicherheitsempfinden im Wohnumfeld, Hannover.
Verbundprojekt transit, Landeskriminalamt Niedersachsen (Hrsg.), Schröder, Anke (Bearb.) unter Mitarbeit von Rebe, Sabine:
(2015) Sicherheit im Wohnumfeld – Gegenüberstellung Angst- und Gefahrenräume, Hannover.
Verbundprojekt transit, Landeskriminalamt Niedersachsen (Hrsg.), Schröder, Anke, Abt, Jan, Blieffert, Hanna, Schmalfeld, Andreas (Bearb.) (2015):
Sicherheit im Wohnumfeld – Ergebnisse der Fallstudien-Workshops, Hannover.
Verbundprojekt transit, Landeskriminalamt Niedersachsen (Hrsg.), Schröder, Anke (Bearb.) (2014):
Sicherheit im Wohnumfeld – Kleinräumige Kriminalitätslagebilder für die Fallstudienstädte (nicht öffentlich verfügbar), Hannover.
Verbundprojekt transit, F+B Forschung und Beratung für Wohnen, Immobilien und Umwelt GmbH (Hrsg.), Schmalfeld, Andreas (Bearb.) unter Mitarbeit von Wiest, Delia (2014):
Sicherheit im Wohnumfeld – Theoretische Grundlagen der Kriminalprävention für ein sicheres Wohnumfeld, Hamburg 2014.
Verbundprojekt transit, Deutsches Institut für Urbanistik gGmbH (Hrsg.), Blieffert, Hanna, Floeting, Holger, Schröder, Anke (Bearb.) unter Mitarbeit von Rebe, Sabine, Schmalfeld, Andreas, Siegmunt, Olga (2014):
Sicherheit im Wohnumfeld – Glossar, Berlin.
Weicht, Christian (2004):
Checklisten zur Überprüfung von Sicherheitsbelangen in Neubaugebieten und ihre Anwendung im Verfahren der örtlichen Bauleitplanung. In: Niedersächsisches Ministerium für Soziales, Frauen, Familie und Gesundheit (Hrsg.): Sicherheit planen und gestalten. Hannover, S. 43-49, URL http://www.sicherheit-staedtebau.de/downloads/Sicherheit%20planen%20und%20gestalten.pdf (Datum des Zugriffs: 25.08.2011)
Wilson, James / George L. Kelling (1996):
Polizei und Nachbarschaft: Zerbrochene Fenster, in: Kriminologisches Journal, 28. Jg., H. 2, S. 121-137 (Originalartikel: The Police And Neighborhood Safety: Broken Windows. In: The Atlantic, March 1982, S. 29-39; URL http://www.manhattan-institute.org/pdf/_atlantic_monthly-broken_windows.pdf (Datum des Zugriffs: 25.08.2011))
Zentrale Geschäftsstelle Polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des Bundes (Hrsg.) (2006):
Städtebau und Kriminalprävention - eine Broschüre für die planerische Praxis. 2. Auflage, Eigenverlag: Stuttgart, URL http://www.polizei-nrw.de/koeln/stepone/data/downloads/6d/01/00/staedtebau_und_kriminalpraeventionbroschuere.pdf (Datum des Zugriffs: 25.08.2011)
Zibell, Barbara (Hrsg.) (2009):
Gender Building. Sozialräumliche Qualitäten im öffentlichen Hochbau. Peter Lang: Frankfurt/M. u.a.